TRUMPF übernimmt Aixtooling GmbH

24.06.19
Umformung eines Glasrohlings zu einer Präzisionsoptik
TRUMPF-Präzisionsblankpressen
Replikative Optikfertigung von Mikrolinsenarrays (MLA) durch Präzisionsblankpressen
TRUMPF-Mikrolinsenarrays
Serienproduktion von asphärischen Mikrooptiken aus Glas
TRUMPF-asphärische-Mikrooptiken
Ditzingen, 24. Juni 2019 - Das Hochtechnologieunternehmen TRUMPF übernimmt über seine Tochtergesellschaft INGENERIC mit Wirkung zum 1. Juli 2019 die Aixtooling GmbH, einen Werkzeughersteller für Präzisionsoptiken, und erweitert damit seine Fertigungstechnologien bei der Herstellung von Mikrooptiken. Das 2005 als Spin-Off des Fraunhofer-Instituts für Produktionstechnologie (IPT) gegründete Unternehmen entwickelt und produziert hochpräzise Presswerkzeuge für das Präzisionsblankpressen. Mit diesem Verfahren lassen sich Optiken mit verschiedensten Geometrien und Glaswerkstoffen herstellen, die beispielsweise in der Laser- oder Medizintechnik, bei Kameraobjektiven sowie bei Komponenten für das autonome Fahren eingesetzt werden. Beim Präzisionsblankpressen werden Glasrohlinge zwischen zwei Werkzeughälften in Form gebracht; das Verfahren eignet sich insbesondere für Optiken mit komplexen Geometrien, wie sie etwa in der Lasertechnik zum Einsatz kommen. Kernkompetenz von Aixtooling ist die Herstellung ebendieser Werkzeuge. Das Unternehmen mit knapp 40 Mitarbeitern hat seinen Sitz in Aachen; über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart.

"Aixtooling ist ein innovatives Unternehmen und Technologieführer beim Präzisionsblankpressen. Gemeinsam können wir unser Knowhow bündeln und ergänzen und dadurch das Verfahren weiter optimieren", sagt Lutz Aschke, der bei TRUMPF für die Transaktion verantwortlich ist. Die TRUMPF Tochtergesellschaft INGENERIC mit Hauptsitz in Aachen ist führender Anbieter von Mikrooptiken für Anwendungen im Bereich von Hochleistungsdiodenlasern und der Datenübertragung. "Das Präzisionsblankpressen ist eine Kerntechnologie für die Herstellung unserer Optiken und die Werkzeugfertigung für dieses Verfahren ein wichtiger Bestandteil der Prozesskette", erläutert Stefan Hambücker, der zusammen mit Olaf Rübenach die Geschäfte bei INGENERIC führt. ‚Wir sind davon überzeugt, dass die Bündelung der Kompetenzen von INGENERIC mit unserem Know-how ein wichtiger Schritt ist, um den Herausforderungen des Optikmarkts auch zukünftig gerecht zu werden. "Wir freuen uns sehr auf die Zusammenarbeit‚, sagt der Aixtooling-Geschäftsführer Bernd Bresseler, der gemeinsam mit seinem Geschäftspartner Guido Pongs im Management Board des Unternehmens arbeiten wird.
Erstellt von: web designwerkstatt.be - Konzeption, Design und Umsetzung von interaktiven Projekten