Coat4Glass

Projektträger: ZIM-BMWi
Laufzeit: 01.01.2013 - 31.12.2015

Projektbeschreibung:

Basierend auf einem Verständnis der Wechselwirkungen zwischen Glas und Beschichtung, die zum Versagen der Werkzeuge führen, ist das übergeordnete Ziel des Projektes, optimierte Beschichtungen mit einer höheren Standzeit bereitzustellen.

Zur Herstellung von hochwertigen optischen Elementen mit komplexen Geometrien wird oft die Technologie des Präzisionsblankpressens eingesetzt. Präzisionsblankpressen ist ein replikativer Prozess, so dass der Stückpreis der hergestellten Optiken hauptsächlich durch die Standzeit der Werkzeuge definiert wird. Zur Erhöhung der Standzeit, werden Schutzschichten auf Edelmetall- oder Kohlenstoffbasis auf den Werkzeugoberflächen abgeschieden. Aufgrund der komplexen Interaktionen in der Kontaktzone zwischen Glas und Beschichtung variiert jedoch die Standzeit der Werkzeuge sehr stark. Das führt bei Verwendung der der-zeit verfügbaren Schichtsysteme zu einer nicht ausreichenden Standzeit bei einer Vielzahl von Glassorten.

Aufgrund der geringen Standzeit ist der Einsatz der Technologie somit für viele Glassorten stark risikobehaftet und nicht wirtschaftlich. Das daraus abgeleitete überge-ordnete Ziel des Projektes ist es, angepasste Beschichtungen für ausgewählte Glassorten bereitzustellen, die eine hinreichend hohe Anzahl an Pressvorgängen (>500) standhalten.

Zur Erreichung dieses Zieles hat die Aixtooling GmbH verschiedene Beiträge mit unterschiedlichen Schwerpunkten geleistet. Aufgrund der Spezialisierung im Bereich Werkzeugbau und Werkzeugqualifizierung auf lag der Fokus der Entwicklungen in der Definition von Randbedingungen, der Herstellung der Testwerkzeuge, der Bewertung der Schichtsystemen nach dem Beschichtungsprozess sowie in der Qualifizierung der Beschichtungen in der Anwendung.
Erstellt von: web designwerkstatt.be - Konzeption, Design und Umsetzung von interaktiven Projekten